Details

Was ist Bewusstsein?


Was ist Bewusstsein?


Edition Freiheit / Bibliothek Lebendiges Wissen, Band 2

von: Robert Smajgert

9,00 €

Verlag: Bautz, Traugott
Format: PDF
Veröffentl.: 24.03.2017
ISBN/EAN: 9783959488051
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

FAST selbstverständlich drängt sich uns der Eindruck auf, dass wir unser Bewusstsein sind, so dass wir meist gar nicht weiter darüber nachdenken. Trotzdem erscheint es uns bei näherem Hinsehen unmöglich, dieses irgendwie empfundene Bewusstsein auch zu (be)greifen, oder es sogar in Wirkung und Erscheinung ausreichend zu beschreiben und zu charakterisieren. Kann es sein, dass wir uns in diesem Selbstverständnis, Bewusstsein zu sein, eventuell täuschen?

Band 2 der Reihe EDITION FREIHEIT in der `Bibliothek Lebendiges Wissen´ setzt sich mit dem `Vorstellungsraum´ Bewusstsein auseinander. Bewusstseinsfragen haben Konjunktur, wobei sich dem kritischen Betrachter sehr schnell der Eindruck aufdrängt, dass die damit verbundene zunehmende Psychologisierung unserer Lebenswelt einer populären Mode gleicht, die eher unsere Unfähigkeiten als Errungenschaften dokumentiert. Massiv erhebt der wissenschaftliche Diskurs demgemäß allenthalben das Bewusstsein zum Forschungsfeld der Zukunft, während er selber in den Mitteln der Vergangenheit versinkt und sich an Gegenwart weichspült.

Die hier vorgestellten Beschreibungen werden verwirren, verlangen ein hohes Maß an intellektueller Aufrichtigkeit und Interesse sowie viel `Gefühl´. Bewusstsein ist kein Zustand, sondern ein Geschehen, keine Identität, sondern ein Impuls, nichts Selbstimmanentes, sondern ein Fühlverstärker – alles andere ist ILLUSION!
KURZGEFASST
BEWUSSTSEIN

1. Was ist Bewusstsein?
Ein wesensbezogener, quasi `individualisierter´ Bewusstheitsmodus

2. Wie kommt Bewusstsein Zustande?
Durch körperliche und geistige Begrenzung in Bewegung

3. Wie funktioniert Bewusstsein?
Als aktueller, `sinnlicher´ wesensbezogener Wahrnehmungs-Impuls

4. Welche Rolle erfüllt Bewusstsein?
Als rezeptives ImpulsGeschehen dient es zur Erweiterung des allgemeinen und spezifischen HandlungsSpektrums von `individualisierter ´ Bewegung an Körper und Geist

5. Wie zeigt Bewusstsein sich uns?
Als mit emotionaler `Helligkeit´ und mentaler `Klarheit´ gekoppelter singulärer WahrnehmungsImpuls des aktuellen HandlungsMomentes

6. Was geschieht im/beim Bewusstsein?
Eine WahrnehmungsFokussierung des HandlungsGeschehens

7. Wo findet Bewusstsein an uns statt?
Überall (an und in uns)

8. Lässt sich Bewusstsein verstehen?
Ja

9. Lässt sich Bewusstsein kontrollieren und lenken?
Bedingt

10. Sind wir unser Bewusstsein?
Phänoreal=handlungswirklich ja; `grundsätzlich´=erkennt nispraktisch nein

11. Ist Bewusstsein gleich SelbstBewusstsein? Nein, SelbstBewusstsein erscheint als ein spezifischer Modus von Wahrnehmung, der aus Denken generiert und dabei mittelbezogenes, `personalisiertes` und konventionelles Bewusstsein darstellt.

12. Kann man ohne Bewusstsein leben?
Bedingt

13. Wie ist das Verhältnis von Bewusstsein zu Un-, Unter- und Überbewusstsein? Bewusstsein=real; Unbewusstsein=imaginär; Unterbewusstsein=psychologisch; Überbewusstsein=ideell

14. Haben Tiere und Pflanzen Bewusstsein?
Ja, wesensabhängiges

15. Haben Maschinen Bewusstsein?
Limitierte Bewusstwerdungsformen in Maschinen erscheinen möglich

16. Lassen sich Dasein und Leben vollständig durch Bewusstsein

erklären?
Nein, es verweist stets auf übergeordnete Bewusstheit

17. Warum denken wir, dass wir unser Bewusstsein sind?
Meist aus mangelnder Wahrnehmungstiefe und unzureichender Deutung der Bewusstseinsprozesse an uns

18. Was hat Bewusstsein mit Bewusstheit zu tun?
Bewusstsein bildet sich auf der Grundlage einer universalen Grundkonstanten - die wir Bewusstheit nennen wollen - als `individualisierte´ Bewusstheitsform im aktuellen HandlungsGeschehen, das unsere Existenz ausmacht

19. Geschieht Bewusstsein in Bildern oder in Sprache und Denken?
Weder noch, sondern grundsätzlich empfindend

20. Wie grenzt sich Bewusstsein gegenüber (Selbst)Bewusstsein
Denken, Gedanke, Vorstellung, Erinnerung, Fühlen sowie Bewusstheit und Raum ab? Durch wahrnehmungsgestützte, aufrichtige und konsequente Begriffsbildung und Bedeutungsanwendung

21. Ist Bewusstsein real?
Ja

22. Was hat Bewusstsein mit Versenkung zu tun?
Jeder BewusstseinsMoment ist ein VersenkungsGeschehen in Handlungsakt und Wahrnehmungsgegenstand mit absoluten Folgen für eigene Realitäts- und Identitätsstrukturen

23. Welcher Zusammenhang besteht zwischen Bewusstsein und Fühlen?
Bewusstsein ist funktionaler Bestandteil und individualisierte Form unseres holistischen Empfindungskörpers

24. Welche Bedeutung hat Bewusstsein in Hinblick auf Schmerz und Krankheit?
Es kann Heilen helfen oder Leiden verstärken und sogar hervorrufen

25. Wie sollten wir mit Bewusstsein im Alltag umgehen?
Die objektive Empfindungsqualität optimierend

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

The Technological Singularity
The Technological Singularity
von: Victor Callaghan, James Miller, Roman Yampolskiy, Stuart Armstrong
PDF ebook
79,72 €
Aufruhr im Zwischenreich
Aufruhr im Zwischenreich
von: Daniele Agli
EPUB ebook
13,99 €
Immunitas
Immunitas
von: Roberto Esposito
EPUB ebook
23,00 €