Details

Verdachtsarbeit im Kinderschutz


Verdachtsarbeit im Kinderschutz

Eine berufsbezogene Vergleichsstudie
Kasseler Edition Soziale Arbeit, Band 7 1. Aufl. 2017

von: Tobias Franzheld

42,99 €

Verlag: Vs Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 18.04.2017
ISBN/EAN: 9783658180478
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Tobias Franzheld gibt einen Einblick in aktuelle Herausforderungen des bundesdeutschen Kinderschutzsystems. Auf der Basis einer Vergleichsstudie stellt er relevante Akteure sowie ihre besonderen Aufgabenschwerpunkte gegenüber. Der Verdacht bildet dabei ein Scharnier, um professionssoziologische Reflexionen, handlungsfeldspezifische Rahmenbedingungen und berufliche Besonderheiten in methodisch kontrollierter Form zu einem integrativen Konzept zu verbinden. Die Studie schließt die Forschungslücke beruflicher Quervergleiche und rekonstruiert interdisziplinäre Kooperationskontexte, die sich exemplarisch für Vertreter aus Medizin, Polizei und Sozialer Arbeit in der Bewältigung von Kindeswohlgefährdungen und ihrer neuen beruflichen Arbeitsanforderungen ergeben.
Die Beziehungsarbeit aus Sicht der Professionssoziologie.- Kinderschutz als Handlungsfeld und berufliche Herausforderung.- Die Verdachtsarbeit bei Polizei, Ärzten und Sozialer Arbeit.- Theoretische und empirische Texturen der Verdachtsarbeit.
Tobias Franzheld ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich für Humanwissenschaft der Universität Kassel sowie Koordinator im DFG-Projekt „Wissenstransfer im Kinderschutz“ an den Universitäten Kassel und Jena.
Tobias Franzheld gibt einen Einblick in aktuelle Herausforderungen des bundesdeutschen Kinderschutzsystems. Auf der Basis einer Vergleichsstudie stellt er relevante Akteure sowie ihre besonderen Aufgabenschwerpunkte gegenüber. Der Verdacht bildet dabei ein Scharnier, um professionssoziologische Reflexionen, handlungsfeldspezifische Rahmenbedingungen und berufliche Besonderheiten in methodisch kontrollierter Form zu einem integrativen Konzept zu verbinden. Die Studie schließt die Forschungslücke beruflicher Quervergleiche und rekonstruiert interdisziplinäre Kooperationskontexte, die sich exemplarisch für Vertreter aus Medizin, Polizei und Sozialer Arbeit in der Bewältigung von Kindeswohlgefährdungen und ihrer neuen beruflichen Arbeitsanforderungen ergeben.Der InhaltDie Beziehungsarbeit aus Sicht der ProfessionssoziologieKinderschutz als Handlungsfeld und berufliche HerausforderungDie Verdachtsarbeit bei Polizei, Ärzten und Sozialer ArbeitTheoretische und empirische Texturen der VerdachtsarbeitDie ZielgruppenLehrende und Studierende der Sozialen Arbeit, Soziologie und SozialwissenschaftenFachkräfte der Sozialen Arbeit, Medizin und Polizei sowie professionssoziologisch InteressierteDer AutorTobias Franzheld ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich für Humanwissenschaft der Universität Kassel sowie Koordinator im DFG-Projekt „Wissenstransfer im Kinderschutz“ an den Universitäten Kassel und Jena.
Interdisziplinäre Vergleichsstudie

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Der Situationsansatz in der Kita
Der Situationsansatz in der Kita
von: Daniela Kobelt Neuhaus, Katrin Macha, Ludger Pesch
PDF ebook
12,00 €
Kinder und Kindheiten
Kinder und Kindheiten
von: Ina Kaul, Desirée Schmidt, Werner Thole
PDF ebook
42,99 €
Children, Dogs and Education
Children, Dogs and Education
von: Mary Renck Jalongo
PDF ebook
107,09 €