cover

Veit Lindau

128 KICKS FÜR DEINEN ERFOLG

Der Inhalt dieses E-Books ist urheberrechtlich geschützt und enthält technische Sicherungsmaßnahmen gegen unbefugte Nutzung. Die Entfernung dieser Sicherung sowie die Nutzung durch unbefugte Verarbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Zugänglichmachung, insbesondere in elektronischer Form, ist untersagt und kann straf- und zivilrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

Sollte dieses E-Book Links auf Webseiten Dritter enthalten, so übernehmen wir für deren Inhalte keine Haftung, da wir uns diese nicht zu eigen machen, sondern lediglich auf deren Stand zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung dieses E-Books verweisen.1. Auflage

Originalausgabe

© Verlagsgruppe Random House

Copyright © 2016 Kailash, München, in der Verlagsgruppe Random House GmbH, Neumarkter Str. 28, 81673 München

Lektorat: Anne Nordmann

Umschlaggestaltung und Innenlayout: ki 36, Sabine Krohberger Editorial Design, München

Satz und E-Book Produktion: Satzwerk Huber, Germering

ISBN 978-3-641-18560-2
V001

www.kailash-verlag.de

Ich widme dieses Buch den Freigeistern, die jeden Tag – oft freudig, manchmal stöhnend – auf der Übungsmatte ihres Lebens erscheinen, um die Grenzen zwischen unmöglich und möglich wieder ein klein wenig mehr zu verschieben.

Ich widme es dir und deinem schöpferischen Genius.

Da geht noch mehr …

INHALTSVERZEICHNIS

PROLOG

Ein Toilettenbuch

Die magische 8

8 ESSENTIELLE ERFOLGSFRAGEN

1. Warum liest du dieses Buch?

2. Was bedeutet Erfolg eigentlich?

3. Wie finde ich heraus, was ich wirklich-wirklich will?

4. Wie lege ich mich endlich fest?

5. Brauche ich wirklich Ziele?

6. Ist Erfolg egoistisch?

7. Wie verliebe ich mich in Disziplin?

8. Warum ziehen nicht alle meine Freunde mit mir an einem Strang?

8 PHASEN DES WANDELS

1. Sonnenphase

2. Plateauphase

3. Enge

4. Ohnmacht und Hingabe

5. Inkubation

6. Luftnummer

7. Echte Auferstehung

8. Die ewige Phase

8 AUSREDENKILLER

1. Zeitmangel

2. Geldmangel

3. Blockaden

4. Zu alt

5. Meine Kindheit …

6. Die anderen ziehen nicht richtig mit

7. Hochsensible Multitalente

8. »…«

8 ERFOLGSIRRTÜMER

1. Nicht gut genug für Erfolg

2. Wünsch dir was vom Universum

3. Jeder kann alles erreichen

4. Geld verdirbt den Charakter

5. Erfolg ist schlecht

6. Erfolg und Gegenwärtigkeit schließen sich aus

7. Ich erschaffe die Realität

8. Du musst immer positiv denken

8 UNVERZICHTBARE SUPERTOOLS FÜR DEINEN ERFOLG

1. Intuition

2. Der Sinn in allem

3. Vision

4. Ziele

5. Begeisterung

6. Handlungen

7. Kommunikation

8. Korrektur

8 POWERFRAGEN FÜR DEINEN ERFOLG

8 UNBEQUEME WAHRHEITEN, DIE DU HÖREN MUSST

1. Erfolg bedeutet neue Probleme

2. Es gibt keinen Einzelerfolg

3. Es macht nicht immer Spaß

4. Das Gift der Lottomentalität

5. Guter Erfolg braucht Zeit

6. Erfolg braucht Taten. Sehr viele

7. Erfolg bedeutet mehr Fehler und mehr Niederlagen, nicht weniger

8. Du kämpfst immer nur gegen dich selbst

8 »GELIEBTE« WIDERSACHER

1. Dein strenges Über-Ich

2. Deine Angst

3. Deine inneren Zweifel

4. Deine externen Zweifler

5. Deine Trägheit

6. Die Sache mit dem Stress

7. Der Vergleich mit anderen

8. Deine Ungeduld

UUUPS, VORSICHT! 8 FALLEN AUF DEM WEG

1. Dem Hedonismus frönen

2. Die Sucht nach der Zukunft

3. Selbstsabotage

4. Verschieberitis

5. Nichtintegrität

6. Dickköpfigkeit

7. Traurigkeit – Wenn die Seele weint

8. Gier

8 TIPPS FÜR DEIN ERFOLGSTEAM

1. Schluss mit der Einzelanstrengung!

2. Dein geistiges Umfeld

3. Deine Parameter für lebendige Beziehungen aufstellen

4. Sei attraktiv

5. Klink dich in bestehende Teams oder Netzwerke ein

6. Dein eigenes Dream-Team

7. Andere Menschen mit ins Boot holen

8. Ehrlichkeit

8 ERFOLGSTIPPS FÜR FRAUEN

1. Bitte werde Feministin!

2. Vergleiche dich nicht mit Männern

3. Bitte höre auf, dich dumm zu stellen

4. Kinder und Erfolg

5. Lebst du deine wilde Seite?

6. Die Macht des Kreises

7. Teilen ist der neue Erfolg

8. Bitte bejahe auch die männlichen Attribute deines Wesens

8 ERFOLGSTIPPS FÜR MÄNNER

1. Unter Drogen

2. Wirkliche Stärke

3. Die Macht der Versuchung

4. Deine Mission

5. Konkurrenz unter Männern

6. Deine Reifung

7. Deine weibliche Seite

8. Hüterbewusstsein

8 BOTSCHAFTEN FÜR DAS OPFER IN DIR

1. Die wahre Macht

2. Du wirst immer recht behalten

3. Die Baustelle der anderen

4. Das Opfer in dir ist ein Junkie

5. Junkies brauchen Junkies

6. Deine Wut

7. Die erlösende Frage

8. Abschiedsbrief

8 LIEBEVOLLE TRITTE IN DEN HINTERN

1. Die »Ich kann nicht«-Lüge

2. Der kleine Unterschied

3. Peinlich

4. Die große Illusion

5. Es wird nicht besser

6. Geh weiter!

7. Das Licht am Ende des Tunnels

8. Du stirbst

8 ERFOLGSSÄULEN

1. Ein Tisch steht nicht auf einem Bein

2. Zeit ist Leben

3. Move your body

4. Good food – good mind

5. Meditation

6. Kraft jagen

7. Stärke deinen Willen

8. Liebe dich selbst – und zwar aktiv!

8 ZAUBERZUTATEN

1. Bist du da?

2. Bring die Blumen zum Lächeln

3. Das Gesetz der Anziehung

4. Lauschen

5. Humor

6. Teile dich reich

7. Vergebung

8. Feiern

In diesem Buch dreht sich alles um deinen Erfolg und gleichzeitig um so viel mehr. Es geht um dein und mein Erwachen.

Man kann aus zwei Perspektiven auf unsere Zeit schauen:

Aus einem ängstlichen Blickwinkel betrachtet, treibt die Menschheit auf eine Krise noch nie da gewesenen Ausmaßes zu. Die Symptome: eine immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen Arm und Reich, die Globalisierung, Umweltverschmutzung, Terrorismus, Völkerwanderungen von Flüchtlingen, ansteigende Depressionsraten etc.

Der nüchterne Optimist sieht dieselben Phänomene, interpretiert sie jedoch anders, nämlich als die schmerzhaften Wehen einer Geburt – der Geburt einer neuen, vereinten, kosmozentrisch denkenden Menschheit.

Wer wird recht behalten?

Ich glaube, das hängt von dir ab.

Alles in dieser Welt kann als eine Krise oder als eine Chance gesehen werden.

Die Wahl fällt in unserem Geist.

Um genau zu sein: in deinem Geist.

Denn du stehst jeden Morgen auf und wählst,

Ohne dich unter Druck setzen zu wollen… glaub mir:

Da, wo du lebst und atmest, entscheidet sich die Welt.

Wenn du heute die Nachrichten liest, nimmst du sie persönlich?

Oder sind sie für dich etwas, was »da draußen« passiert und nichts mit dir zu tun hat?

Buckminster Fuller hat einmal gesagt:

»Wir Menschen sind die Kapitäne des Raumschiffes Erde.«

Unsere Gesellschaft ist kein Zufall. Sie ist die Co-Kreation von knapp siebeneinhalb Milliarden miteinander vernetzter Geister. Nur ist vielen von uns nicht klar, wie stark sie durch das, was sie tagtäglich denken und tun, nicht nur ihr eigenes kleines Raumschiff namens Leben, sondern das der gesamten Menschheit steuern.

Etwas geschieht in diesen Tagen in unserer Welt.

Etwas erwacht.

Es ist eine stille, eine friedvolle (R)Evolution.

Immer mehr Menschen erkennen die Macht ihres kreativen Bewusstseins und übernehmen Verantwortung für ihren Part an der Schöpfung.

Ich glaube an dich, und ich glaube an uns – die Menschheit.

Ein starkes, bewusstes WIR braucht viele starke, bewusste und möglichst glückliche ICHs. Deshalb unterstütze ich dich mit diesem Buch sehr gern darin, guten Erfolg in deinem Leben zu erschaffen.

EIN TOILETTENBUCH

Dieses Buch schließt an mein erstes Buch zum Thema Erfolg an: Werde Verrückt. Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst. Es ist jedoch nicht unbedingt notwendig, jenes gelesen zu haben, um dieses zu verstehen.

Ich habe in den letzten zwanzig Jahren ca. 15.000 Menschen auf ihrem Weg der Selbstverwirklichung und bei der Erfüllung ihrer Träume begleitet. Dabei habe ich aufmerksam zugehört und auf immer wiederkehrende Fragen und Herausforderungen geachtet. Für diese habe ich nun 128 Erfolgstipps extrahiert.

Während das erste Buch eine umfassende Anleitung enthält, die du Schritt für Schritt umsetzen kannst, findest du in diesem Buch bewusst kompakt und knackig formulierte Kicks. Ich weiß aus Erfahrung, dass es an bestimmten Weggabelungen und Schwellen oft nicht der Lektüre eines ganzen Buches bedarf. Sehr häufig ist es eine einzige richtige Frage oder frische Idee, die den Knoten in unserem Kopf auflöst und uns die Richtung erkennen lässt. Deshalb habe ich dieses Buch als »Toilettenbuch« verfasst.

Es erwarten dich darin Inspirationshäppchen, die bewusst so kurz gefasst sind, dass du sie dir bequem vor dem Einschlafen, beim Aufwachen oder eben auf dem stillen Örtchen (einem der besten Plätze für Erleuchtung!) zu Gemüte führen kannst. Du kannst sie in der Reihenfolge lesen, wie sie hier stehen, oder dich – je nach deiner aktuellen Fragestellung – von den Überschriften beziehungsweise dem Index leiten lassen.

Wie immer ist es mir wichtig zu betonen: Glaube mir nichts blindlings. Meine Worte beruhen zwar auf über zwanzig Jahren Erfahrung mit diesen Themen, doch ich verstehe sie vor allem als Katalysatoren, um deinen eigenen, überaus smarten Geist zum Nachdenken anzuregen und deine Perspektive zu weiten.

Auch wenn ich manchmal deftig schreibe – meine Worte basieren auf Liebe und Respekt dir, deinem Leben und deinem Potenzial gegenüber. Ich bin noch ein ungeduldiger Mensch (mit dem Alter soll sich das ja legen) und rüttle deshalb gern an festgefahrenen Meinungen.

Ich wünsche dir, dass du auf diesen Seiten das fehlende Puzzleteil, den entscheidenden Weckruf, den liebevollen Tritt in den Hintern, die Auflösung mancher Widersprüche und vor allem viel Ermutigung und Freude findest.

Auch wenn wir uns nicht kennen ... ich achte das Wunder in dir.

Jetzt ist die Zeit, größer zu denken.

Größer darüber, was du kannst.

Größer darüber, wer du bist.

Größer darüber, was du der Welt zu geben hast.

Für uns alle ist es immer wieder Zeit, aus dem Traum der Begrenzung aufzuwachen

und noch mehr Verantwortung für das Wunder unseres kreativen Bewusstseins zu übernehmen.

Was für ein Abenteuer!

DIE MAGISCHE 8

Die Kapitel sind jeweils in acht Unterkapitel aufgeteilt. Falls du dich fragst, warum:

Die Acht ist eine erstaunliche Zahl. Ihr kommt in vielen alten Mythen und Religionen, aber auch in der Architektur eine große Bedeutung zu. Hier nur einige der ihr zugesprochenen Qualitäten, die ich auch dir auf deinem Weg zum Erfolg wünsche:

Glück und Neuanfang: In der christlichen Zahlensymbolik ist die Acht die Zahl des glücklichen Anfangs, der Geburt, des Neubeginns, der geistigen Wiedergeburt und ein Symbol des Glücks. Mit dem 8. Tage beginnt eine neue Woche, eine neue Zeit.

Einheit von innen und außen, von Geist und Welt: Die Zahl Acht verfügt über eine vervollkommnende, vereinende Eigenschaft. Im Judentum steht sie für den Übergang von der Zeitlichkeit in die Überzeitlichkeit, die Anbindung der Immanenz (Diesseitigkeit, Vergänglichkeit) an die Transzendenz (Jenseitigkeit, Überzeitlichkeit).

Der Tanz zwischen den Polen: Die Acht ist das Zeichen der Unendlichkeit. Es gibt kein Ankommen, nur den ewigen Weg. Wenn du eine liegende Acht mit dem Finger nachzeichnest, entsteht eine rhythmische Bewegung, ähnlich dem Ein und Aus des Atmens, dem Tanz der Pole zwischen weiblich und männlich, zwischen Fokus und Entspannung.

Freiheit: Im Buddhismus führt der achtfache Pfad aus Samsara (der Welt des Leidens) heraus zur Befreiung. Sein Symbol ist ein achtspeichiges Rad. Der Weg des Erfolgs kann uns, wenn wir ihn unbewusst gehen, noch mehr durch Angst und Gier knechten. Er kann aber auch zu Erfüllung und geistiger Freiheit führen.

Der fünfte Grund, warum ich die Acht gewählt habe, ist etwas banaler: Ich mag sie ;-).

Bevor du dich aufmachst, um Erfolgsprinzipien zu studieren, mach dir klar: Wenn du Erfolg nur als ein Mittel zur Erreichung eines Zieles verstehst, greifst du zu kurz. Diese Prinzipien werden sich auf dein gesamtes Leben auswirken – auf die Qualität deiner Gespräche, auf deinen Anspruch an deine Beziehungen, auf dein Wertesystem. Erfolgsprinzipien lassen den Teig deiner Evolution gehen. Es ist daher sinnvoll, vor dem Beschreiten eines so intensiven Wegs über einige grundsätzliche Fragen nachzudenken. Was ist Erfolg? Warum willst du ihn? Beginn die Reise mit Respekt vor den Kräften der Schöpfung. Dies wird dir viel Ärger ersparen und tiefe Freude schenken.

1. WARUM LIEST DU DIESES BUCH?

Landest du immer wieder in Situationen, die dir nicht guttun, die dich langweilen oder deine Zeit verschwenden?

Egal, wie viel Geld du auf dem Konto hast, du bist – was die wertvollste Währung aller Zeiten betrifft – genauso reich wie ein Millionär. Dein kostbarstes Gut ist deine Aufmerksamkeit. Denn deiner Aufmerksamkeit folgt dein Bewusstsein. Und deinem Bewusstsein folgt dein Leben. Deshalb investieren so viele Parteien, zum Beispiel Medien, Werbeagenturen und auch deine Freunde so viel Energie, um deine Aufmerksamkeit zu binden.

Hole dir die Hoheit über deine Aufmerksamkeit zurück, indem du dich bei allem, was du tust, fragst: »Warum tue ich das? Warum schenke ich diesem Ding, Thema, Menschen gerade meine Aufmerksamkeit? Welcher tiefere Wunsch, welche wahre Motivation steckt dahinter?«

Je klarer du weißt, warum du tust, was du tust, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dich das, was du tust, auch erfüllt.

Menschen, die um den tieferen Sinn wissen, leben effektiver.

Sie beenden schneller sinnlose Situationen.

Sie verwandeln einen Haufen Mist in Gold.

Sie wählen bewusst, mit welchem Buch sie ihre kostbare Lebenszeit verbringen und finden darin höchstwahrscheinlich die Antwort auf die Frage, die sie gerade bewegt.

Also, sag du es mir: Warum liest du dieses Buch?

2. WAS BEDEUTET ERFOLG EIGENTLICH?

Erfolg bedeutet nicht primär, Statussymbole anzuhäufen, viel Geld zu verdienen und die Karriereleiter hochzuklettern – auch wenn das dem Klischee entspricht, das viele Menschen immer noch mit Erfolg verbinden.

Erfolg ist eine Tugend, die sich aus zwei Künsten zusammensetzt:

  1. Klarheit: In jedem Augenblick so klar wie möglich zu wissen, was du wirklich-wirklich willst.
  2. Selbstwirksamkeit: Dein gesamtes Potenzial sanft, bewusst und effektiv für dein Ziel einsetzen und dieses tatsächlich auch zu manifestieren.

In diesem Sinn ist jeder Mensch an Erfolg interessiert.

Ich wette, auch du.

3. WIE FINDE ICH HERAUS, WAS ICH WIRKLICH-WIRKLICH WILL?

Seit dem Erscheinen von Werde verrückt. Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst, werde ich sehr oft gefragt: »Wie finde ich denn nun heraus, was ich wirklich-wirklich will?«

Der Trick ist, aufzuhören so zu tun, als wüsstest du es nicht. Wie könnte ein Wesen, das das Ergebnis von vier Milliarden Jahren Evolution ist und in jedem Augenblick unglaublich komplexe Prozesse wie seinen Atem, seine Körpertemperatur etc. steuert, nicht wissen, was ihm guttut?!

Du kannst wahrscheinlich nicht durchschauen, was in zehn Jahren sein wird und was du dann willst, doch du weißt in diesem Moment genau, ob dir das, was du gerade tust (zum Beispiel das Lesen dieser Worte, die Körperhaltung, mit der du liest oder der Raum, in dem du liest) guttut oder dich schwächt.

Wenn du achtsam bist, fühlst du die Stimmigkeit der Situation. Entspricht sie deinen Werten und Bedürfnissen, oder nicht?

Wenn du dir Raum und Zeit nimmst, um deinem Herzen zu lauschen, wird es dich oft mit einem zarten Ruf in eine klare Richtung ziehen.

Was wäre, wenn du diesen feinen Sensoren (deinem Körper, deiner Intuition, deinem Herzen) vertrautest?

Ist es nicht so, dass du nur manchmal Angst vor den Konsequenzen hast?

Denn dein Leben dem zu widmen, was du wirklich-wirklich willst, macht es nicht unbedingt leichter. Es kann wehtun. Es kann einsam werden. Du wirst jede Menge neuer Fehler begehen.

Doch was ist die Alternative? Weiter zögern?

Der klaren und leisen Stimme in dir zu vertrauen macht dein Leben vielleicht nicht immer leichter, aber auf jeden Fall einfacher. Die Zweifel werden stiller. Dein Herz wird ruhiger, weil du seinem Ruf folgst. Selbst wenn du Fehler und Niederlagen erlebst, ist das nicht so schlimm, denn du erfährst sie nun auf deinem Weg. Und der führt dich – durch Täler und auf Gipfel – auf jeden Fall nach Hause, zu DIR.

4. WIE LEGE ICH MICH ENDLICH FEST?

Hast du häufiger Schwierigkeiten, dich zu entscheiden?

Schau, du kannst an der Wegkreuzung der 1.000 Optionen dein ganzes Leben lang darüber mindfucken, spekulieren oder meditieren, was wohl der Weg ist, der dich am glücklichsten machen wird.

Die Wahrheit ist: Das wirst du nie erfahren. Denn du kannst nicht in die Zukunft schauen, und sobald du eine Möglichkeit wählst, erlöschen alle anderen.

Für das Ego ist das zum Verzweifeln: Sobald du dich für einen Menschen entscheidest und ihn heiratest, wirst du nie herausfinden, ob ein anderer nicht vielleicht doch besser zu dir gepasst hätte. Und das trifft auch auf alles andere zu: deine Berufswahl, den nächsten Urlaub oder dass du gerade dieses Buch liest und kein anderes.

Die folgenden drei Überlegungen können dir helfen, den Mindfuck zu stoppen.

  1. Wenn du zurückschaust, wirst du feststellen, dass du die wichtigsten Entscheidungen deines Lebens niemals rational getroffen hast, sondern immer intuitiv. Vernunft wird überbewertet. Meist versucht sie es nur im Nachhinein so hinzubiegen, dass sich das, was wir »im Bauch« entschieden haben, schlau anhört.
  2. Wach auf und realisiere, dass du letztendlich alles verpasst, wenn du dich nicht festlegst. Du pimperst ein bisschen mit dem Leben herum, doch du wirst so nie erfahren, wie viel Tiefe und Spaß das ganze Spiel bereiten kann.
  3. Du findest den besten Weg nicht durch Grübeln heraus, sondern indem du einen Pfad wählst und dich ihm für mindestens ein Jahr mit allem, was du bist, verschreibst. Indem du dich dem Weg hingibst, wird er zur besten Wahl für dich und beschenkt dich.

Hier kommt eine Anleitung zum Festlegen:

Schreibe jede Option auf ein großes Blatt Papier. Schreibe alle Fürs und Widers darunter. Sprich am nächsten Tag mit einem guten und wachen Freund darüber. Frage ihn, was er dir rät. Am übernächsten Tag stellst du dir vor, dein bester Freund würde an diesem Wahlpunkt stehen. Was wäre dein Rat an ihn? Am vierten Tag stellst du dir die letzten zwanzig Minuten deines Lebens vor und schaust aus der Perspektive deines alten, weisen, erfüllten Ichs auf diese Weggabelung und fragst dich: »Welche Entscheidung muss ich damals getroffen haben, um jetzt, am Ende meines Lebens, in Frieden damit zu sein?«1 Schlafe eine Nacht darüber. Dann stell dich vor die Blätter mit den Optionen (auf dem Boden verteilt) und spüre, welche dich am stärksten anzieht. Nimm sie. Wähle diese Option für mindestens ein Jahr. Lass dich richtig darauf ein und höre auf zu jammern!


1 Den LeserInnen von Werde verrückt. Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst empfehle ich, für große Entscheidungen die Meditation »Die letzten zwanzig Minuten« durchzuführen. Ihr findet sie im Leserbereich auf der Webseite www.werde-verrueckt.de.

5. BRAUCHE ICH WIRKLICH ZIELE?

Ja, brauchst du. Ohne könntest du gar nicht existieren. Dein Verstand setzt sich ständig Ziele und erfüllt sie: Aufs Klo gehen. Milch kaufen. Freundin lieben. Mit Freundin streiten. Mehr Geld verdienen. Mehr Geld ausgeben, als du hast …

Allerdings läuft vieles davon unbewusst ab. Wenn dich deine automatischen Muster eine Realität kreieren lassen, die dich rundherum glücklich macht, dann lass alles, wie es ist. Wenn du hingegen spürst: »Ne! Das kann’s ja wohl noch nicht gewesen sein!« brauchst du neue, klare und präzise Ziele außerhalb deiner bisherigen Komfortzone. Die Arbeit mit bewusst gewählten Zielen bringt viele Vorteile mit sich:

Du siehst, viele Vorteile. Muss man halt wollen …

6. IST ERFOLG EGOISTISCH?

Erfolgreichen Menschen wird oft vorgeworfen, sie seien egoistisch. Dieser Vorwurf kommt meist von erfolglosen ... Egoisten!

Macht Erfolg egoistisch? Nein. Du kannst genauso ein erfolgloses wie ein erfolgreiches egoistisches Arschloch sein.

Egoismus ist eine natürliche Reifephase menschlichen Bewusstseins.