Details

Krankheit als seelische Herausforderung


Krankheit als seelische Herausforderung


1. Aufl.

von: Daniel Hell

16,99 €

Verlag: Schwabe
Format: PDF
Veröffentl.: 20.02.2014
ISBN/EAN: 9783796529191
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 212

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Die seelische Dimension des Leidens in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung Von Seele zu reden, war in den Wissenschaften lange verpönt. Dennoch kommt man nicht darum herum zu akzeptieren, dass der Mensch nicht nur Stoffliches wahrnehmen, ausmessen und analysieren kann, sondern auch die Fähigkeit besitzt, etwas seelisch zu erleben. Gerade das Leiden an einer Krankheit ist ein Vorgang, der sich nicht bloß von außen beobachtend erkennen lässt, sondern Anteilnahme und Miterleben voraussetzt. Es ist seelischer Art.

Während die Erforschung eines körperlichen Krankheitsprozesses vom Leiden absehen kann, spielt die seelische Dimension des Leidens - auch als Aufschrei und Widerspruch - in der medizinischen Praxis und insbesondere in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung eine entscheidende Rolle. Davon handelt das Buch.

Der erste Teil geht dem Zusammenhang von psychiatrischem Krankheitsverständnis und Neurowissenschaften nach. Weil nicht die Natur, sondern der Mensch diagnostiziert, stellt sich auch die Frage: "Wer bestimmt, was psychisch krank ist?" Der zweite Teil ist der seelischen Dimension psychischer Störungen gewidmet. Er setzt sich mit historischen und aktuellen Konzeptionen der Psyche auseinander und führt Beispiele für die seelische Dynamik ausgewählter Störungen an. Im dritten Teil wird ein Seelenverständnis vertreten, das den Menschen nicht auf ein Selbstverhältnis reduziert, sondern Beziehungsaspekte einschließt und die Bedeutung von Resonanz und Antworten betont.

In einem differenzierenden Vergleich von Psychotherapie und Seelsorge wird die Seele in Verbindung zum emotionalen Erleben gebracht, aber auch als das verstanden, was sich nicht verdinglichen und zum bloßen Zweck machen lässt. Damit wird ein Bezug zum Begriff der Person geschaffen.

Die drei Teile des Buches und die 16 Kapitel sind so verfasst, dass sie auch einzeln gelesen werden können. Die Lektüre setzt kein Fachwissen voraus.

Aus dem Inhalt:

Leiden als Aufschrei und Widerspruch. Vorwort

Teil 1 Wer bestimmt, was psychisch krank ist?

Teil 2 Die Seele in Psychiatrie und Psychotherapie

Teil 3 Psychotherapie und Spiritualität

Anhang
Daniel Hell war bis Anfang 2009 Direktor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und Ordentlicher Professor für Klinische Psychiatrie der Universität Zürich. Heute ist er Leiter des Kompetenzzentrums "Depression und Angst" an der Privatklinik Hohenegg in Meilen/ZH. Er hat sich wissenschaftlich vor allem mit Depressionen und anderen emotionalen Problemfeldern beschäftigt. Seine Sach- und Fachbücher sind teilweise in acht Sprachen übersetzt worden

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Essential Clinical Guide to Understanding and Treating Autism
Essential Clinical Guide to Understanding and Treating Autism
von: Fred R. Volkmar, Lisa A. Wiesner
EPUB ebook
45,99 €
Essential Clinical Guide to Understanding and Treating Autism
Essential Clinical Guide to Understanding and Treating Autism
von: Fred R. Volkmar, Lisa A. Wiesner
PDF ebook
45,99 €
Person-Centred Healthcare Research
Person-Centred Healthcare Research
von: Brendan McCormack, Sandra van Dulmen, Hilde Eide, Kirsti-Iren Skovdahl, Tom Eide
PDF ebook
43,99 €