Details

Homophobie im Fußball. Ein Beispiel für gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit


Homophobie im Fußball. Ein Beispiel für gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit


1. Auflage

von: Michaela Greif

12,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 10.10.2016
ISBN/EAN: 9783668316331
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 18

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen (Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Seminars „Migration und soziale Ungleichheit“ schreibe ich die folgende Seminararbeit mit dem Thema: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit am Beispiel: „Homophobie im Fußball“.

Homosexualität im Fußballsport war bis vor Kurzem eines der letzten großen Tabus in unserer Gesellschaft. Gerade mit dem Coming-out von Thomas Hitzlsperger wurde ein Bewusstsein dafür geschaffen, einen positiven und offenen Umgang mit Homosexualität aktiv voranzutreiben und sich dem Problem der Homophobie im Sport professionell zu stellen. Trotz des Outings von Thomas Hitzlsperger ist Homosexualität bis heute noch immer ein heikles Thema und viele schwule Profifußballer wollen sich bis heute nicht dazu bekennen, schwul zu sein, da sie mit negativen Folgen für ihre Karriere, aber allen voran für ihr Leben rechnen. Auch heute im 21. Jahrhundert gibt es immer noch Schwulengesänge in den Fußballstadien, schwulenfeindliche Äußerungen, sodass viele Betroffenen Angst haben, zu ihrer sexuellen Neigung zu stehen.

Zu Beginn der Hausarbeit werden Begrifflichkeiten wie „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ sowie der Begriff „Homophobie“ erklärt und beschrieben. Im dritten Kapitel verbinde ich die beiden Themen, Homophobie/Homosexualität und Fußball. Es soll geklärt werden weshalb Fußball bis heute noch immer eine Männerdomäne ist, welchen Ursprung die Männlichkeit im Fußball hat und welche Bedeutung der Begriff „Heteronormativität“ in Bezug auf den Männlichkeitsbegriff per se im Fußball genau einnimmt.

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen (Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Seminars „Migration und soziale Ungleichheit“ schreibe ich die folgende Seminararbeit mit dem Thema: Gruppenbezogene ...

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

The New Authoritarianism
The New Authoritarianism
von: Salvatore Babones
EPUB ebook
9,99 €
Der Wille zur Gesellschaft
Der Wille zur Gesellschaft
von: Barbara Sutter
PDF ebook
26,99 €
Corrupción en Colombia - Tomo IV: Corrupción, Estado e Instrumentos Jurídicos
Corrupción en Colombia - Tomo IV: Corrupción, Estado e Instrumentos Jurídicos
von: Juan Carlos Henao, Aníbal Rafael Zárate
EPUB ebook
14,99 €