Details

Friedrich List - Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft


Friedrich List - Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft

Im Spannungsfeld zwischen Vision und geheimdienstlicher Observierung
1. Aufl. 2018

von: Eugen Wendler

39,99 €

Verlag: Gabler
Format: PDF
Veröffentl.: 03.07.2018
ISBN/EAN: 9783658229351
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Das Buch fasst im ersten Teil das ökonomische System von Friedrich List in lebendiger, allgemein verständlicher, aktueller und anschaulicher Weise zusammen und belegt seine Bedeutung als Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft umfassend. Im weiteren Verlauf werden dann die Schwierigkeiten und Hindernisse thematisiert, die Friedrich List bei der Umsetzung seiner visionären Ideen vor allem durch das Metternich`sche Spitzelsystem in den Weg gelegt wurden und anhand von zahlreichen neu entdeckten Quellen eindrucksvoll dargestellt. 

Das vorliegende Werk ergänzt Eugen Wendlers bereits erschienene Tetralogie "Friedrich List (1789-1846) - ein Ökonom mit Weitblick und sozialer Verantwortung (Biografie), "Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung" (Ergänzungsband),  "Politik der Zukunft" (Ergänzungsband) und „Friedrich List: Politisches Mosaik“ (Ergänzungsband) hervorragend und ist nicht nur äußerst aktuell, sondern auch spannend wie ein Kriminalroman.
Geleitwort von Prof. Dr. Hans Werner Sinn.- Vorwort.- Die ideologische Basis von Lists Wirtschaftstheorie.- Die Arbeitswert- und Geldtheorie von Friedrich List.- Friedrich List als Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft.- Die sieben Todsünden der Ökonomie aus der Sicht von Friedrich List.- Friedrich List und die europäische Integration.- Der Stellenwert des technischen Fortschritts in Lists Theorie der produktiven Kräfte.- „Die Politik der Zukunft“ und die geopolitischen Visionen von Friedrich List.- Vorbereitung und Verlauf der Reise bis Le Havre.- Neue Quellen zum polizeilichen Netzwerk bei Lists Durchreise bis Le Havre.- Die engmaschige Observierung von List durch badische und französische Behörden.
Prof. Dr. em. Eugen Wendler war bis zu seiner Emeritierung Professor für Internationales Marketing, Marktpsychologie und Kommunikationspolitik an der Hochschule Reutlingen. Er forscht seit über 40 Jahren zum Leben und Werk von Friedrich List und hat bereits zahlreiche Bücher und Aufsätze zu diesem Thema veröffentlicht.
Das Buch fasst im ersten Teil das ökonomische System von Friedrich List in lebendiger, allgemein verständlicher, aktueller und anschaulicher Weise zusammen und belegt seine Bedeutung als Vordenker der Sozialen Marktwirtschaft umfassend. Im weiteren Verlauf werden dann die Schwierigkeiten und Hindernisse thematisiert, die Friedrich List bei der Umsetzung seiner visionären Ideen vor allem durch das Metternich`sche Spitzelsystem in den Weg gelegt wurden und anhand von zahlreichen neu entdeckten Quellen eindrucksvoll dargestellt. Das vorliegende Werk ergänzt Eugen Wendlers bereits erschienene Tetralogie "Friedrich List (1789-1846) - ein Ökonom mit Weitblick und sozialer Verantwortung (Biografie), "Friedrich List im Zeitalter der Globalisierung" (Ergänzungsband),  "Politik der Zukunft" (Ergänzungsband) und „Friedrich List: Politisches Mosaik“ (Ergänzungsband) hervorragend und ist nicht nur äußerst aktuell, sondern auch spannend wie ein Kriminalroman.Der InhaltTeil I: Was kann die heutige Wirtschaftswissenschaft von Friedrich List (1789-1846) lernen?Teil II: Die Auswanderung von Friedrich List in die USA im Jahre 1825 und dessen Observierung durch deutsche und französische Behörden während der Ausreise.Teil III: Die Reise von Friedrich List in die Donaumonarchie im Jahre 1844/45 sowie dessen Observierung durch die österreichische Regierung und die Wiener Polizeihofstelle.Teil IV: Der Verlauf von Lists Reise nach Ungarn und die Observierung durch die Pesther Polizeihofstelle.





Der AutorProf. Dr. em. Eugen Wendler war bis zu seiner Emeritierung Professor für Internationales Marketing, Marktpsychologie und Kommunikationspolitik an der Hochschule Reutlingen. Er forscht seit über 40 Jahren zum Leben und Werk von Friedrich List und hat bereits zahlreiche Bücher und Aufsätze zu diesem Thema veröffentlicht.
Fasst das ökonomische System von Friedrich List in lebendiger und allgemein verständlicher Weise zusammenBeleuchtet die Schwierigkeiten und Hindernisse, die Friedrich List bei der Umsetzung seiner visionären Ideen in den Weg gelegt wurde anhand von zahlreichen neu entdeckten QuellenÄußerst aktuell und spannend wie ein Kriminalroman