Details

Die Trauma-Trinität: Ignoranz - Fragilität - Kontrolle


Die Trauma-Trinität: Ignoranz - Fragilität - Kontrolle

Enaktive Traumatherapie
Aufl.

von: Ellert Nijenhuis

74,99 €

Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 16.04.2018
ISBN/EAN: 9783647453255
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 593

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Die enaktive Traumatherapie geht davon aus, dass Individuen über ihr Gehirn, ihren Körper und ihre Umwelt konstituiert sind, und ein biopsychologisches Organismus-Umwelt-System bilden, das im Wesentlichen darauf ausgerichtet ist, seine Existenz aufrecht zu erhalten und als primär affektives Wesen Dinge zu verstehen.Individuen zeigen ein phänomenales Selbst, eine phänomenale Welt und ihr Selbst-in-dieser-Welt durch selbst- und weltwärts gerichtete Handlungen. Sie handeln nicht primär kognitiv gesteuert, sondern verfügen über Wissen auf der Basis weltwärts gerichteter, sensomotorischer, affektbeladener und zielgerichteter Handlungen.Immer wenn es zur interpersonellen Traumatisierung durch wichtige Bezugspersonen kommt, können Individuen sich in affektiven und beziehungsmäßigen Konflikten verfangen, die sich nicht von selbst lösen können. Traumabezogene Dissoziationen der Persönlichkeit sind gekennzeichnet durch eine Art von Sinnerklärung, die die weitere Existenz des Individuums unterstützt, wenn seine Fähigkeit, traumatische Erfahrungen zu integrieren, noch nicht hinreichend ausgebildet ist. Was jedoch als mutiges Bemühen um das Steuern eines traumatisierenden Lebens beginnt, kann sich zu einem späteren Zeitpunkt zu einem ernsthaften Problem auswachsen.Kennzeichnend für die enaktive Traumatherapie ist die Zusammenarbeit der Organismus-Umwelt-Systeme Patient und Therapeut. Zusammen bringen sie neue Bedeutungen und adäquate Handlungen hervor – eine Interaktion, die dem Tanzen ähnelt: Man braucht Schrittsteuerung, aufeinander Eingestimmtsein, gutes Timing, ein Gespür für Balance, Bewegung und Rhythmus, Mut sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, zu folgen und zu führen.
Enaktive Traumatherapie – Ellert Nijenhuis’ Grundlagenwerk für die therapeutische Praxis
Die enaktive Traumatherapie ist ein kreativer, egalitärer Behandlungsansatz auf der Grundlage philosophischer Reflexion, biopsychologischer Forschung und klinischer Kompetenz. Zentral für die enaktiven Traumatherapie ist die Zusammenarbeit der Organismus-Umwelt-Systeme Patient und Therapeut. Zusammen bringen beide neue Bedeutungen und adäquate Handlungen hervor – eine Interaktion, die dem Tanzen ähnelt: erforderlich sind Schrittsteuerung, aufeinander Eingestimmtsein, gutes Timing, ein Gespür für Balance, Bewegung und Rhythmus, Mut sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, zu folgen und zu führen.
Psychotherapeuten aller Schulen (oder andere in der Traumatherapie arbeitende Fachleute), Psychiaterinnen, Psychologen, Sozialarbeiterinnen; Spezialisten für Trauma und Dissoziation

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Achtsamkeit im Sport
Achtsamkeit im Sport
von: Petra Jansen, Florian Seidl, Stefanie Richter
PDF ebook
34,99 €
Clinical Guide to Assessment and Treatment of Communication Disorders
Clinical Guide to Assessment and Treatment of Communication Disorders
von: Patricia A. Prelock, Tiffany L. Hutchins
PDF ebook
89,24 €
Invisible Dynamics
Invisible Dynamics
von: Klaus P Horn, Regine Brick
EPUB ebook
26,99 €