Details

Das ökologische Auge


Das ökologische Auge

Landschaftsmalerei im Spiegel nachhaltiger Entwicklung
1. Auflage

von: Sybille Heidenreich

27,99 €

Verlag: Böhlau Wien
Format: PDF
Veröffentl.: 26.03.2018
ISBN/EAN: 9783205200321
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 314

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Landschaftsmalerei zeigt oft mehr, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Vor diesem Hintergrund führt Sybille Heidenreich auf eine einfühlsame Reise durch die Kunstgeschichte und eröffnet mit dem »Ökologischen Auge« neue Blickwinkel auf deren Aussagekraft. Die ästhetische Wirkung der Bilder schafft Vorstellungsräume für den Umgang mit Natur und stellt frühe Anzeichen zerstörerischer Entwicklungen zur Schau: Ungebremste Industrialisierung, Schädigung von Ökosystemen und Klimakatastrophen. So geben die gezeigten Beispiele etwa von Dürer, Monet und van Gogh Aufschluss darüber, wie es zu heutigen ökologischen Krisensituationen gekommen ist und bieten wertvolle Denkanstöße zum Thema Nachhaltigkeit.
Was macht das Kabarett im Sommer? Es geht auf Sommerfrische – ins Salzkammergut, zu den Kärntner Seen, auf den Semmering. Wenn alle auf Sommerfrische gehen – warum nicht auch das Kabarett? Es braucht ja auch an heißen Tagen sein Publikum: Und so begannen die Kabarettisten etwa an der Wende zum 20. Jahrhundert, den gutbürgerli-chen Leuten aus der Stadt aufs Land nachzureisen. Iris Fink und Roland Knie haben die Geschichte des Kabaretts aufgearbeitet: Warum welche Unterhaltungskünstler in welchen Sommerfrischen, Kuror-ten, Kurtheatern oder sonstigen Sommerbühnen auftraten; und in welchem historischen und soziokulturellen Kontext sich diese urbanen Phänomene in ländlicher Umgebung doch recht nachhaltig einnisten konnten. Die Sommerfrischen-Späße des Maxi Böhm; Hugo Wiener, Karl Farkas, Cissy Kraner, Peter Altenberg und Mizzi Zwerenz. Eine materialreiche Geschichte der sommerlichen Unterhaltung. Auf den Spuren der Sommerfrischler auf den sommerlichen Vergnü-gungsstätten von Wien über den Semmering nach Graz, nach Bad Gleichenberg, ins Salzkammergut und zu den Kärntner Seen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: